• Das ist der Sieger-Entwurf, den die Gewinner jetzt weiterentwickeln werden. (c) SIB

Audi-Bau in Zwickau bekommt für Landesausstellung ein Empfangsgebäude

Zuletzt aktualisiert:

Der Audi-Bau soll für die Dauer der Landesausstellung zur Industriekultur im Jahr 2020 einen durchsichtigen Vorbau bekommen - errichtet in Containerbauweise. Darüber informierte der Chef des Staatsbetriebes SIB, Dieter Janosch, am Montag im Rathaus. Baubeginn soll nächstes Jahr sein.

Entworfen hat das Empfangsgebäude eine Architektengemeinschaft aus Berlin und Chemnitz. Ihre Pläne machten das Rennen bei einem Architekturwettbewerb. Alle Beiträge werden bis zum Ende der Winterferien im Rathaus-Foyer gezeigt.

Die Landesausstellung wird im April 2020 eröffnet und gut fünf Monate dauern. Sie wird die Region Südwestsachsen als Wiege der deutschen Industriealisierung in Szene setzen. Genutzt werden dafür im Audi-Bau zwei Etagen mit insgesamt 6.000 Quadratmetern Nutzfläche.

2,7 Millionen Euro gibt der Freisaat aus, nicht mitgerechnet die Mietkosten für das Objekt. Der Vertrag mit dem privaten Eigentümer gilt ab Juni.