• Bei einer Verurteilung droht dem Mann eine mehrjährige Haftstrafe. (c) Frank Vacik

Auer Missbrauchsprozess - Ex-Schulleiterin belastet Angeklagten

Zuletzt aktualisiert:

Im Missbrauchsprozess gegen einen ehemaligen Sportlehrer hat die frühere Schulleiterin ausgesagt, und sie hat den Mann belastet. Sie berichtete von dem innigen Verhältnis des Lehrers mit der Schülerin. Der Angeklagte habe das aber mit der Freundschaft zur Familie des Mädchens erklärt, sagte die 62-Jährige am Mittwoch vor dem Amtsgericht in Aue.

Erst als sie von dem Prozess gehört habe, sei sie zur Polizei gegangen - hauptsächlich, um die Glaubwürdigkeit des Opfers zu unterstreichen.

Im Sitzungssaal hatten diesmal auch ehemalige Kollegen Platz genommen. Der Richter verlas mehrere Liebesbotschaften des Mannes an das Kind. Er soll das Mädchen u.a. Jugendherberge in Österreich sexuell missbraucht haben. Beim ersten Mal war das Opfer laut Anklage zehn Jahre alt.