• Symbolbild © Roland Weihrauch/dpa

Babyklappe für Zwickau erst nächstes Jahr

Zuletzt aktualisiert:

Im Heinrich-Braun-Klinikum in Zwickau soll es bald eine Babyklappe geben. Stadträtin Christiane Drechsel (CDU) hatte das angeregt. Eigentlich sollte es sie schon seit Mitte Juni geben. Auf Nachfrage bei der Oberbürgermeisterin erfuhr Drechsel aber, dass es erst nächstes Jahr soweit sein soll, schreibt die "Freie Presse". Grund sind die Sanierungsarbeiten im HBK, die die Installation der Klappe verzögern.

Das Jugendamt im Landkreis hält die Babyklappe nur für die zweitbeste Lösung. Besser wäre die Möglichkeit zur anonymen Geburt im HBK. Das Kind wird danach zur Adoption freigegeben und erfährt den Namen der Mutter erst wenn es 16 Jahre alt ist.

Im August 2016 hatte eine Mutter aus Culitzsch ihr Neugeborenes auf einem Feld abgelegt. Sie wollte es eigentlich zur nächsten Babyklappe nach Plauen bringen. Auf dem Weg dahin war es gestorben. Die 33-Jährige wurde dieses Jahr wegen Totschlags verurteilt und sitzt im Gefängnis.