Becken-Sanierung: Arbeiten rücken näher, stören aber nicht

Zuletzt aktualisiert:

Für rund viereineinhalb Millionen Euro sollen die fünf großen Becken in der „Plane“ eine neue Auskleidung bekommen – in gewisser Weise zu Edelstahl-Wannen werden. Der Finanzausschuss in Zwickau hat die Planung heute bei der zweiten Lesung vergeben. Also rücken die Arbeiten näher. Doch Baden und Sonnen zwischen Bauzäunen – das wird nicht kommen.

Bisher hieß es, dass die Sanierung auch bei laufendem Badebetrieb stattfindet – dieses und nächstes Jahr. Das ist vom Tisch. Die Arbeiten sollen erst nach Ende der Saison beginnen, sagte uns Sven Wöhl, Chef des Sportstättenbetriebs, am Rande der Ausschuss-Sitzung, und dieser erste Bauabschnitt soll vor der nächsten Saison abgeschlossen sein. Auch wenn unklar ist, was die Corona-Schutzverordnung vorsieht, der Sportstättenbetrieb will das Strandbad auf einen Start Ende Mai vorbereiten.