• Experten meinen, der zunehmende Schwerlastverkehr ist die Ursache für den Längsriss im Rohr. (c) Ralph Köhler/propicture

Beratung über weiteres Vorgehen nach neuem Wasserrohrbruch

Zuletzt aktualisiert:

Nach dem Wasserrohrbruch auf der Bürgerschachtstraße gibt es am Montag eine Krisensitzung. Stadt und Wasserwerke wollen das weitere Vorgehen abstimmen, sagte Bürgermeisterin Kathrin Köhler unserem Sender.

Seit Samstagnachmittag ist die Straße gesperrt, was den Verkehr in Zwickau unheimlich behindert. Denn die Bürgerschachtstraße ist die Umleitung für die Reichenbacher, die ist ja seit dem Rohrbruch im Dezember zu. Bleibt allen Autofahrern nur die große Runde über Planitz oder durch das eh schon verstopfte Marienthal.

Das längs gerissene Rohr wurde inzwischen ausgetauscht. Von Materialermüdung (das Rohr wurde in den 1960er Jahren verlegt) gehen die Techniker der Wasserwerke nicht aus, vielmehr ist offenbar der Druck durch den zunehmenden Schwerlastverkehr auf der maroden Straße zu groß.

Welche Auswirkung die Straßensperrung auf den Busverkehr hat, haben die Städtischen Verkehrsbetriebe hier zusammengefasst.

Am Sonntag gab es dann noch einen weiteren Wasserrohrbruch auf der Osterweihstraße. Da kommen Autofahrer aber noch an der Baustelle vorbei.