Blankenhain: Start in die Jubiläumssaison mit neuen Attraktionen

Zuletzt aktualisiert:

Das Landwirtschaftsmuseum Blankenhain hat drei Anlässe zum Feiern. Dank der gesunkenen Corona-Zahlen kann dieses Jahr der Jubiläen auch mit Besuchern stattfinden. Am Samstag beginnt die Saison 2021 – mit Einschränkungen, aber vor allem mit neuen Attraktionen.

Die Sanierung des Schlosses nähert sich dem Ende. Neu gestaltet sind die Jagdausstellung, die Orangerie und die Wohnetage – letztere mit Originalmöbeln, die nach Blankenhain zurückgekehrt sind.

Der Gründer des Museums, Joachim Piehler, wäre dieses Jahr 100 geworden. Sein Büro wurde wiederhergerichtet und kann also besichtigt werden. Ins Leben rief er die Einrichtung unter dem Namen „Agrarmuseum Dorf und Schloss Blankenhain“ vor 45 Jahren. Vor 15 Jahren bekam es den Rang „Deutsches Landwirtschaftsmuseum“ – der Titel wird gemeinsam mit Stuttgart-Hohenheim getragen. Das sind in der Summe drei Jubiläen.

Beim Start in die Jubiläumssaison kann nur das Rittergut-Areal mit seinen Gebäuden und Ausstelllungen betreten werden. Die Außenobjekte wie die Försterei oder der Bauernhof müssen noch geschlossen bleiben. Weiter ist vorher eine Anmeldung nötig, ebenso ein negativer Corona-Test bzw. ein Nachweis für Impfung oder Genesung.

Audio:

Angelika Hölzel, Vorsitzende des Fördervereins: