Brand in Oberhohndorf fordert ein Todesopfer

Zuletzt aktualisiert:

Nach einem Wohnhausbrand in Oberhohndorf ist ein 77-jähriger Mann im Krankenhaus gestorben. Das teilte die Polizei am Dienstagmittag mit. Das Feuer war gestern am frühen Silvestermorgen in der Wohnung des Mannes ausgebrochen, als Ursache wird ein technischer Defekt vermutet.

In dem Haus auf der Oberen Siedlungsstraße sind insgesamt vier Wohnungen, neun Personen mussten das Gebäude verlassen. In ihren Wohnungen ist nicht soviel passiert, sie bleiben bewohnbar.

Der Mann aus der Brandwohnung kam zunächst mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus, wo er aber Mittwochvormittag starb.