Bund gibt 12 Mio. Euro für Waldenburger Marstall frei

Zuletzt aktualisiert:

Waldenburg kann seinen historischen Marstall sanieren. Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat am Donnerstag zwölf Millionen Euro aus einem Denkmalschutz-Programm bewilligt. Der Zuschuss soll von 2019 bis 2024 gezahlt werden.

Waldenburg will den ehemaligen Pferdestall gegenüber dem Schloss in einen Bildungscampus verwandeln. Dafür sind insgesamt 30 Millionen Euro veranschlagt.

Geld aus dem Förderprogramm fließen auch ins Zwickauer Schocken-Kaufhaus (150.000 Euro), in die Orgel der Lukaskirche in Planitz (187.500 Euro) und in die Friedhofskapelle Meerane (138.100 Euro).

Dresden jubelt indes darüber, dass knapp 13 Millionen Euro für den Fernsehturm freigegeben wurden. Er soll nach seiner Sanierung wieder für Besucher geöffnet werden. Geschlossen ist er seit 1991.