• Mitte Februar hatte es nachts in dem Dreiseitenhof in Culitzsch gebrannt. (c) Daniel Unger/Archiv

Culitzscher sammeln Geld für Brandopfer

Zuletzt aktualisiert:

Die Culitzscher wollen dem 25-Jährigen und seiner 92 Jahre alten Oma helfen, die das Feuer in dem Dreiseitenhof schwer verletzt überlebt haben. Gemeinsam mit der Michaeliskirche sammelt die Dorfgemeinschaft Spenden, berichtet die "Freie Presse". Das Geld ist für das Nötigste gedacht. Zur Zeit wohnen die beiden bei Bekannten.

Ihr Zuhaus ist nach dem Brand Mitte Februar nicht mehr bewohnbar. Der Vater des 25-Jährigen hat das Feuer vermutlich selbst gelegt und sich dann im Stall erhängt. Seine Ehefrau ist im Rauch erstickt. Wer helfen will, kann sich an die Michaeliskirchgemeinde wenden.