• Tatjana Franz studiert BWL und setzt eine Geschäftsidee bereits um: Sie verkauft nachhaltige Produkte für Haushalt und Garten.

„daheeme“ - Studentin bietet alte, moderne Dinge für Zuhause an

Zuletzt aktualisiert:

In der Inneren Schneeberger Straße 22A gibt es für einige Wochen einen Laden für Haushaltwaren. Schnabeltöpfe aus Emaille, Weck-Gläser oder Sturmwäscheklammern gehören zum Sortiment. Produkte wie in alten Zeiten. Tatjana Franz sieht darin die Zukunft, zumindest eine tragfähige Geschäftsidee – die Artikel sind nachhaltig.

Die Studentin vertreibt seit August vorigen Jahres solche Produkte für Haushalt und Garten über ihren Online-Shop „daheeme“ – mit Sitz in Neukirchen. Allein 160 Neuwaren bietet sie an, dazu noch Artikel aus zweiter Hand. Nachhaltig – das heißt hier kurze Wege, also Produkte aus der Region oder der Nachbarschaft und nicht aus Fernost, das heißt plastikfrei und langlebig oder auch Versand mit gebrauchten Kartons.

Bis zum 28. Mai bietet die 24-jährige Studentin eine Auswahl in der so genannten Box an, dem Kurzzeitladen, wo Gründer und andere Geschäftsleute für ein paar Wochen ihre Idee vorstellen. Geöffnet ist von Dienstag bis Freitag jeweils nachmittags (14 bis 18 Uhr) sowie an diesem Samstag und am 28. Mai von 10 bis 14 Uhr.  

Audio: