Dauereinsatz für Feuerwehr Hohenstein-Ernstthal

Zuletzt aktualisiert:

Die Feuerwehr in Hohenstein-Ernstthal war am Samstag im Dauereinsatz. Zunächst wurden die Kameraden zu einem Unfall auf der Kreuzung Schubertstraße/Lungwitzer Straße gerufen. Dort war ein Auto ungebremst in einen Eisenzaun gekracht, nachdem es ein Honda in der Schubertstraße gerammt hatte. Der Fahrer kam ins Krankenhaus.

Kurz darauf wurde die Feuerwehr auf die A4 gerufen. In Höhe der Anschlussstelle Hohenstein-Ernstthal stand ein Auto in Vollbrand. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen. Wenig später wurde ein Feldbrand gemeldet, der sich recht schnell als Lagerfeuer in der Gartenanlage entpuppte.

Eine Stunde später kam die Drehleiter der Feuerwehr zum Einsatz. Polen hatten sich in einem Fabrikgebäude an der Karl-May-Straße vor der Polizei versteckt und waren auf das Dach geflüchtet.