• "Wir haben jede Woche die Möglichkeit, die Sache wieder in die richtige Bahn zu lenken," so Trainer Torsten Ziegner

Der FSV Zwickau geht nochmal "Zurück auf Los"

Zuletzt aktualisiert:

Nach dem verpatzten Punktspielauftakt gegen Lotte heißt es beim Drittligisten FSV Zwickau nochmal "Zurück auf Los".

"Natürlich hatten wir uns den Start ganz anders vorgestellt", sagte Trainer Torsten Ziegner am Mittwoch bei der wöchentlichen Pressekonferenz. "Leider konnten die Jungs unsere Vorgaben nicht umsetzen". Das sei sehr kritisch ausgewertet worden, so der Coach. "Aber jetzt glauben wir, hat auch der Letzte verstanden, worum es geht".

Zum ersten Heimspiel im neuen Jahr empfängt der FSV am Freitagabend Sonnenhof Großaspach. "Die spielen gut Fußball, wenn man sie lässt", so Ziegner. Das gelte es zu verhindern. Gegen den Tabellenachten sind die Rot-Weißen also auf Wiedergutmachung aus. Leider hat sich die personelle Situation aber kaum entspannt.

Kapitän Toni Wachsmuth muss nach der fünften gelben Karte pausieren. Ronny Garbuschewski und Julian Hodek sind erkältet. Und auch hinter Bentley Baxter Bahn, Mike Könnecke und Nico Antonitsch stehen noch dicke Fragezeichen. "Das wird ein Wettlauf gegen die Zeit", so der Trainer.

Das Flutlichtspiel wird Freitagabend 19 Uhr angepfiffen. Wir berichten wie immer live vom Spiel