Update: Hund offenbar hinter Auto hergeschleift

Zuletzt aktualisiert:

In Eilenburg sollen zwei Menschen am Mittwoch einen Hund an eine Anhängerkupplung gebunden und hinter einem Auto hergeschleift haben. Nach Zeugenhinweisen entdeckten Polizisten den Wagen. Der Hund war noch angebunden und hatte blutige Pfoten. Laut Polizei war auf der Straße eine 120 Meter lange Blutspur zu sehen.

Der Hund wurde in ein Tierheim gebracht. Gegen den 34 Jahre alten Mann und die 31-jährige Frau wird nun wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.

+++++UPDATE+++++

Am Freitagnachmittag hat die Polizei nun mitgeteilt, dass nach ersten Ermittlungen nicht mehr von einer Straftat ausgegangen wird. Eine fahrlässige Begehungsweise könne aber nicht ausgeschlossen werden, hieß es. Deshalb laufen die Ermittlungen in dem Fall weiter.