Eispiraten gewinnen Sachsenderby gegen Dresden

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Die Eispiraten Crimmitschau sind erfolgreich aus der Länderspielpause gekommen. Vor 3.314 Zuschauern hat der ETC das Sachsenderby gegen die Dresdner Eislöwen am Freitagabend mit 3:2 gewonnen. Die Gastgeber gingen im ersten Drittel durch zwei Überzahltore von Dominic Walsh und Austin Fyten in Führung. Im zweiten Spielabschnitt kamen die Dresdner durch Kevin Lavallee zum Anschlusstreffer und durch Nick Huard zum verdienten Ausgleich. Auch die Eislöwen trafen jeweils in Überzahl. Im dritten Drittel bestimmten über weite Strecken die Dresdner das Spielgeschehen. Die Eispiraten Crimmitschau nutzten aber einen Konter eiskalt aus und kamen in der 53. Minute durch Alex Wideman zum entscheidenden Treffer.

Cheftrainer Danny Naud: "Im ersten Drittel haben wir uns die Überzahlsituationen erarbeitet und verdient und deshalb die zwei Tore geschossen. Im zweiten Drittel war es umgekehrt. Im letzten Drittel war es ein hind und her, aber unser Siegeswille war am Ende ein bisschen größer. Dresden hat Druck gemacht, aber wir haben Schüsse geblockt und richtig gekämpft. Das war ein Teamerfolg!"