Eispiraten kassieren Auswärtsniederlage in Freiburg

Zuletzt aktualisiert:

Die Eispiraten haben ihr Auswärtsspiel bei den Freiburger Wölfen verloren. Die Crimmitschauer mussten sich am Sonntag mit 1:4 geschlagen geben und die lange Heimreise aus dem Breisgau mit leeren Händen antreten.

Die 2.100 Zuschauer sahen einen offenen Schlagabtausch in den ersten 20 Minuten. Tore fielen aber nicht. Im zweiten Durchgang machten die Crimmitschauer dann etwas mehr Druck, belohnten sich aber nicht dafür. Die Gastgeber markierten durch zwei Überzahltore kurz hintereinander die 2:0-Führung.

Im Schlussabschnitt drehten die Eispiraten nochmal auf und trafen zum Anschluss. Am Ende präsentierten sich die Wölfe konsequenter, bauten ihre Führung zum 3:1 aus und machten schließlich in der 58. Minute  den Sack zu.