Enochs: Osnabrücks Auswärts-Unsicherheit ausnutzen

Zuletzt aktualisiert:

Nach dem Punktgewinn in Essen geht der FSV Zwickau mutig an die nächste Aufgabe heran. Am Sonntag treffen die Rotweißen zuhause auf den VfL Osnabrück, Joe Enochs’ Ex-Verein. Die Trainingswoche sei hart gewesen, sagte der Coach am Freitag zur Spieltags-PK: "Wir haben sehr intensiv gearbeitet. Deswegen nehmen wir uns heute etwas raus." Am Samstag folgt dann der Feinschliff in Vorbereitung auf Osnabrück. "Das ist eine Mannschaft, die gerade in der Offensive extrem variabel ist, auswärts aber ihre Probleme hatte." Diese Unsicherheit wolle man versuchen auszunutzen, so Enochs.

Von der Verletztenliste konnte der Coach in dieser Woche einen Namen streichen: "'Lenny' (Leonhardt von Schroetter) ist wieder da. Er ist am Mittwoch ganz langsam ins Training eingestiegen und hat am Donnerstag komplett mittrainiert", verkündete Enochs erleichtert.

Routinier Davy Frick wird die Partie definitiv von der Tribüne aus verfolgen. Der 32-Jährige wurde nach seiner roten Karte am letzten Wochenende für zwei Spiele gesperrt.

Audio:

Joe Enochs sagt über den Gegner