• Jetzt hat es die die Bürgerschachtstraße erwischt. An das Bild gewöhnt man sich langsam in Zwickau. Foto: Ralph Köhler, propicture.

Erneut großer Wasserrohrbruch in Zwickau

Zuletzt aktualisiert:

Ein neuer Wasserrohrbruch stürzt Zwickau ins Verkehrschaos. Ausgerechnet auf der Bürgerschachtstraße, die als Umleitung für die nach dem Wasserrohrbruch im Dezember gesperrte Reichenbacher dient, hat es eine Havarie gegeben. Die Straße stand seit Samstag, 15 Uhr, unter Wasser. Sie ist jetzt gesperrt.

Nach Angaben des Reparaturtrupps ist es dieselbe 600er-Leitung aus den 1960er Jahren, die auch unter der Reichenbacher geplatzt war. "Das liegt wohl am zunehmenden LKW-Verkehr dort", sagte ein Techniker vor Ort. Die Straße sei zu schlecht, um den Druck abzufangen, deshalb komme es zu den Leitungsbrüchen.

Heike Kröber von den Wasserwerken sagte, die Straße sei unterspült worden. Haushalte dürften kaum betroffen gewesen sein, denn es sei schnell "umgeschiebert" worden. Sie sprach davon, dass es lediglich Druckschwankungenen gegeben haben könnte. Derzeit suchten Techniker das Leck.

Wie lange die Arbeiten und damit die Sperrung der Straße jetzt dauern werden, ist unklar. Derzeit könne man nur raten, das Gebiet weiträumig zu umfahren, sagte Kröber.

Der Wasserrohrbruch auf der Bürgerschachtstraße ist der fünfte in Zwickau innerhalb eines halben Jahres.

UPDATE Sonntag, 16:30 Uhr: Einen weiteren Wasserrohrbruch gab es in der Osterweihstraße, aber da kann man noch durchfahren.

Audio:

Heike Kröber