Frau verliert Geld an Bitcoin-Betrüger

Zuletzt aktualisiert:

Eine Frau in Neukirchen bei Crimmitschau ist Anlagebetrügern auf den Leim gegangen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, investierte die 61-Jährige mehr als 10.000 Euro in Bitcoins – dachte sie zumindest. Das Geld legte sie über eine App an. Als sie entdeckte, dass ihr Konto leergeräumt war, versuchte sie, die ihr bekannten Kontaktpersonen zu erreichen. Doch die reagierten nicht mehr. Jetzt ermittelt die Kripo.