FSV feiert wichtigen Auswärtssieg in Haching

Zuletzt aktualisiert:

Der FSV Zwickau hat drei ganz wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der 3. Liga gefeiert. Die Zwickauer setzten sich bei der SpVgg Unterhaching mit 2:1 (1:1) durch. Nach der frühen Führung durch Dustin Willms (4.) konnten die Gastgeber noch in der ersten Halbzeit durch Lucas Hufnagel (40.) ausgleichen. In der zweiten Hälfte ging der FSV erneut in Führung - Schröter (63.) traf nach gut einer Stunde. Diesen Vorsprung brachte das Team von Trainer Joe Enochs dann über die Zeit und hat nun als Vierzehnter der Tabelle 22 Punkte.

Die Zwickauer begannen entschlossen und gingen mit dem ersten Angriff in Führung. Nach einem Spielzug über die linke Seite legte Leon Jensen den Ball im Strafraum quer auf Willms, der per abgefälschtem Schuss zum 1:0 traf. Beide Teams lieferten sich anschließend einen offenen Schlagabtausch und kamen zu guten Torchancen. Für den FSV verpasste Ronny König in der 22. Minute den zweiten Treffer. Der Stürmer traf nach einem Fehlpass von Unterhachings Christoph Greger freistehend vor Nico Mantl den Ball nicht richtig und scheiterte am Schlussmann der Gastgeber. In der Schlussphase des ersten Durchgangs kamen die Hachinger durch Hufnagel, der einen schnellen Angriff mit einem platzierten Schuss erfolgreich abschloss, zum Ausgleich.

Nach dem Seitenwechsel köpfte der eingewechselte Marco Schikora nach einem Freistoß den Ball knapp am Tor vorbei (51.) und vergab die nächste gute Möglichkeit für das Enochs-Team. In der 63. Minute belohnte Schröter die Zwickauer Bemühungen mit dem Siegtreffer.