FSV holt Punkt in Verl

Zuletzt aktualisiert:

Der FSV Zwickau hat sich im Abstiegskampf der 3. Fußball-Liga einen Punkt erkämpft. Die Mannschaft von Trainer Joe Enochs kam am Dienstag im Nachholspiel beim SC Verl zu einem 1:1 (0:1)-Unentschieden. Nach einem Eigentor von Mike Könnecke (2. Minute) erzielte Ronny König (49.) nach der Pause den Ausgleich. 

Enochs musste kurzfristig auf Marco Schikora verzichten. Der Außenverteidiger hatte sich im Abschlusstraining eine muskuläre Verletzung zugezogen. Dafür kehrte Nils Miatke, der zuletzt wegen einer Rot-Sperre und Trainingsrückstand gefehlt hatte, in die Startelf zurück.

Der FSV geriet mit dem ersten Angriff der Gastgeber in Rückstand. Die Verler kombinierten sich über die linke Seite in den Zwickauer Strafraum, wo Julian Schwermann freistehend zum Abschluss kam. Könnecke fälschte den Schuss unhaltbar für Schlussmann Johannes Brinkies in das eigene Tor ab.

Der Treffer gab dem Aufsteiger Sicherheit. Berkan Taz verpasste in der 13. Minute den zweiten Treffer. Sein Schuss aus 18 Metern klatschte an die Querlatte des Zwickauer Tores. Der FSV konnte vor der Pause durch Manfred Starke, der mit einem Freistoß an Verls  Torwart Robin Brüseke scheiterte, nur einen gefährlichen Abschluss verbuchen (33.).

Nach dem Seitenwechsel fanden die Sachsen besser in die Partie und kamen in der 49. Minute zum Ausgleich. Nach einem Freistoß von Starke bugsierte König den Ball im Zentrum mit dem Fuß über die Linie. Anschließend vergaben beide Teams weitere Chancen zum Sieg.