FSV-Sportchef Wachsmuth: "Die Serie ist trügerisch!"

Zuletzt aktualisiert:

FSV Zwickau gegen den 1.FC Saarbrücken heißt es am Freitagabend (19 Uhr) in der GGZ Arena. Dabei wollen die Rotweißen an ihre guten Leistungen im Auswärtsspiel bei Türkgücü München anknüpfen. Dort hatten sie erst in der Schlussphase den Sieg verspielt. Co-Trainer Robin Lenk: "Ich glaube, dass wir, wenn wir führen, einfach resolut weiterspielen müssen. Die Möglichkeiten, die wir bekommen, müssen wir besser nutzen. Dann sind wir auch in der Lage, solchen Spiele zu gewinnen."

Mit einem Sieg gegen Saarbrücken wäre der FSV zehn Punktspiele in Folge ungeschlagen - neuer Vereinsrekord. "Das ist eine gute Serie, aber auch etwas trügerisch", gibt Sportchef Toni Wachsmuth zu denken. "Wir lassen uns davon nicht blenden. Denn wir wissen, dass da auch ein paar Unentschieden dabei waren." In den nächsten drei Wochen stünden noch vier Spiele an. Und dabei werde es darum gehen, noch mehr Abstand zu den hinteren Plätze zu schaffen, so Wachsmuth.

Audio:

Co-Trainer Robin Lenk

Toni Wachsmuth