• Joe Enochs fordert gegen Köln wieder eine Topleistung und geht an der Seitenlinie mit gutem Beispiel voran. (c) FSV Zwickau

FSV-Trainer Enochs: "Die Kölner sind gefährlich."

Zuletzt aktualisiert:

Der FSV Zwickau ist überraschend gut in die neue Drittliga-Saison gestartet. Nach drei Spielen sind die Rot-weißen ungeschlagen und haben fünf Punkte auf dem Konto. FSV-Trainer Joe Enochs ist grundsätzlich zufrieden, ärgert sich aber immer noch über den späten Gegentreffer in Karlsruhe: "Dass wir da zwei Punkte abgegeben haben, ist schade. (...) Aber es werden auch Zeiten kommen, wo wir mal ein Spiel verlieren. Deswegen ist es wichtig, auf dem Teppich zu bleiben und sich immer auf das nächste Spiel zu konzentrieren."

Am Samstag kommt Fortuna Köln ins Stadion nach Eckersbach. "Die sind gefährlich", warnt Enochs vor den Domstädtern. Die Mannschaft sei gut eingespielt und variabel. "Wir müssen eine Topleistung bringen, wenn wir zu Hause gegen sie bestehen wollen".

Das Team sei aktuell in bester Stimmung, schwärmt Mittelfeldspieler Julius Reinhardt. "Es macht großen Spaß in dieser Mannschaft zu spielen. Jeder ist für den anderen da." Alle seien froh über die Punkte. Aber jetzt richte sich der Fokus schon wieder auf den Samstag. "Da wollen wir unbedingt nachlegen und den nächsten Heimsieg einfahren", gibt sich der Ex-Chemnitzer kämpferisch.   

Anstoß am Samstag ist 14:00 Uhr. Nach den guten Leistungen hofft der FSV wieder auf viele Zuschauer.

Audio:

Joe Enochs "Wir müssen auf dem Teppich bleiben."

Julius Reinhardt über den Teamgeist