• Der FSV unterliegt in Unterhaching knapp mit 1:2. (Foto: imago/foto2press)

FSV unterliegt knapp in Unterhaching

Zuletzt aktualisiert:
Autor: dpa

Der FSV Zwickau konnte seinen Negativtrend in der 3. Fußball-Liga nicht stoppen. Die Mannschaft von Trainer Torsten Ziegner verlor am Sonntag bei der SpVgg Unterhaching mit 1:2 (1:1). Es war das siebte sieglose Spiel in Serie für die Zwickauer. Stephan Hain (7. Minute) und Stefan Schimmer (79.) trafen für Unterhaching, Christian Mauersberger (19.) erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich für den FSV.

Vor 3250 Zuschauern wurde die stark ersatzgeschwächte Ziegner-Elf durch den frühen Gegentreffer kalt erwischt. Anschließend zeigten die Westsachsen aber eine Reaktion und kamen durch einen sehenswerten Treffer von Mauersberger zum verdienten Ausgleich. In der 33. Minute vergab Mike Könnecke die Chance zur Führung. Sein Schuss aus zehn Metern wurde im letzten Moment von einem Unterhachinger geblockt.

Nach dem Seitenwechsel verflachte das Niveau immer mehr. Der Siegtreffer für die Gastgeber fiel eher glücklich. Einen Schuss von Max Dombrowka fälschte Schimmer unhaltbar für FSV-Torhüter Johannes Brinkies zum 2:1-Endstand ab.