FSV vor langer Fahrt nach Saarbrücken

Zuletzt aktualisiert:

Der FSV kann am Samstag nach drei sieglosen Spielen in Folge seinen Nichtabstiegsplatz verteidigen. Mit elf Punkten stehen die Schwäne gerade noch über dem Strich. Ein Unentschieden beim 1. FC Saarbrücken könnte allerdings zu wenig sein, um die Verfolger im Tabellenkeller auf Abstand zu halten.

Dass Saarbrücken erst seinen Trainer Uwe Koschinat entlassen hat, sieht Trainer Joe Enochs als Chance: „Vielleicht können wir eine kleine Verunsicherung ausnutzen", sagte der Coach am Donnerstag in der Spieltags-PK.

Die Torflaute beenden, das ist das Wichtigste. „Wir müssen wieder mehr Tore aus Standardsituationen schießen, wenn es aus dem Spiel heraus nicht funktioniert. Das ist uns ein bisschen abhanden gekommen. Wir sind nun mal nicht die Mannschaft, die von hinten heraus durchkombiniert.“

Ronny König und Can Coscun stehen nach überstandener Verletzung wieder zur Verfügung.

Sieben Stunden Fahrt liegen vor der Zwickauer Mannschaft, die am Freitag nach Training und Videoanalyse des Gegners in den Bus steigen wird. Das Spiel am Samstag beginnt 14 Uhr.