• Joe Enochs ist trotz Personalsorgen zuversichtlich, in Magdeburg etwas mitzunehmen. (c) Redaktion

    Joe Enochs ist trotz Personalsorgen zuversichtlich, in Magdeburg etwas mitzunehmen. (c) Redaktion

FSV Zwickau will in Magdeburg mindestens einen Punkt

Zuletzt aktualisiert:

Mit dem Ostderby beim 1.FC Magdeburg startet der FSV am Samstag in die Restrückrunde der dritten Liga. Nach einer guten Vorbereitung sind die Rotweißen heiß auf die Begegnung, müssen aber auf wichtige Spieler verzichten: Neben Topstürmer Elias Huth (acht Tore) fehlen auch Denis Jäpel und Maurice Hehne verletzungsbedingt. Außerdem muss Marcus Godinho nach seiner gelb-roten Karten im Heimspiel gegen Meppen aussetzen.

"Die Ausfälle sind hart, aber wir haben einen breiten Kader", relativiert Mittelfeldspieler Fabio Viteritti die Personalsorgen. Die Leute, die dafür nachrücken, hätten genau die Qualität wie die Spieler, die ausfallen. Deswegen mache er sich überhaupt keine Sorgen, so Viteritti. 

Trainer Joe Enochs sieht sein Team gut gerüstet und würde sich über einen Punkt im Auswärtsspiel freuen. Anstoß in der MDCC-Arena ist 14 Uhr.