• Hohes Pressing, schnelles Umschaltspiel - jetzt gilt es das im Training Geübte umzusetzen, so Trainer Joe Enochs. © imago images/ picture point

    Hohes Pressing, schnelles Umschaltspiel - jetzt gilt es das im Training Geübte umzusetzen, so Trainer Joe Enochs. © imago images/ picture point

Joe Enochs: "Ein guter Start ist wichtig fürs Selbstbewusstsein!"

Zuletzt aktualisiert:

Für den FSV beginnt am Samstag beim SV Meppen die neue Drittliga-Saison. Nach den guten Ergebnissen in der Vorbereitung wollen die Rotweißen jetzt auch einen guten Start hinlegen. "Das ist wichtig für das Selbstbewusstsein", sagte Trainer Joe Enochs und erinnerte an den Auftaktsieg gegen den Halleschen FC vor einem Jahr.

Gegen den SV Meppen hat sich der FSV in der Vergangenheit immer schwer getan, aber davon will der Coach nichts mehr wissen: "Wir haben uns gut verstärkt, im Mittelfeld mit kreativen Spielern wie Fabio Vitteriti und Leon Jensen. Im Sturm haben wir mit Elias Huth und Gerrit Wegkamp Spieler geholt, die bewiesen haben, dass sie Tore schießen können", so Enochs.

Anpfiff in der Hänsch-Arena ist am Samstag 14 Uhr.