FSV Zwickau auswärts beim Tabellenzweiten MSV Duisburg gefordert

Zuletzt aktualisiert:

Drittligist FSV Zwickau ist am Samstag, 14 Uhr, beim Zweitligaabsteiger MSV Duisburg zu Gast. „Wir sind selbstbewusst genug zu sagen, dass wir dort mindestens einen Punkt holen“, sagte FSV-Trainer Joe Enochs am Donnerstag.

Den Gastgeber, aktuell Tabellenzweiter, schätzt der Coach als bärenstark ein: „Die haben eine sehr gute Offensive, die in vier Spielen schon elf Tore geschossen hat. Aber meine Jungs sind aktuell auch sehr gut drauf.“ Sie hätten intensiv trainiert, und es gebe einen gesunden Konkurrenzkampf in der Mannschaft. Ob er mit Dreier- oder Viererkette spielen wird, ließ Enochs offen.

Auch Abwehrspieler Davy Frick gibt sich selbstbewusst: „Wir haben hinten genug Qualität, vor allem auch was Torhüter Johannes Brinkies betrifft. Es ist ein gutes Gefühl, ,Pommes‘ hinter uns zu wissen.“ Fricks Ziel: Keine Fehler zu machen und dann das Glück auch mal erzwingen. „Und wenn jeder jedem hilft, können wir gewinnen.“

Bis auf den Langzeitverletzten Mike Könnecke sind beim FSV alle Spieler fit.

Audio:

Joe Enochs

Davy Frick