FSV Zwickau beendet Negativlauf

Zuletzt aktualisiert:
Autor: dpa

Fußball-Drittligist FSV Zwickau hat seine Talfahrt gestoppt. Die Mannschaft von Trainer Torsten Ziegner erkämpfte sich nach vier Niederlagen in Serie am Samstag bei Fortuna Köln ein 1:1 (0:1). Robin Scheu (36.) brachte die Gastgeber zunächst in Führung. In der 89. Minute gelang Fabian Eisele noch der Ausgleich für den FSV.

Vor 1405 Zuschauern hatten beide Mannschaften zunächst viel Mühe, sich Chancen herauszuspielen. Nach einer halben Stunde wurde Fortuna aktiver und ging durch Scheu in Führung. Der Kölner wurde von Maik Kegel im Strafraum angespielt und ließ mit einem Schuss ins linke Toreck FSV-Schlussmann Johannes Brinkies keine Chance. Kurz vor dem Pausenpfiff verhinderte Tim Boss auf der anderen Seite gleich zweimal den Ausgleich. Erst kratzte der Fortuna-Torhüter einen Freistoß von René Lange aus dem Winkel, den Nachschuss von Ronny König konnte Boss ebenfalls parieren (45.).

Ziegner ließ Christoph Göbel und Anthony Barylla anschließend in der Kabine und brachte mit Nils Miatke sowie Eisele zwei frische Kräfte. Doch die Zwickauer blieben offensiv zunächst weiter harmlos und hatten in der 60. Minute Glück, als ein Schuss des Kölner Stürmers Daniel Keita-Ruel an den rechten Pfosten prallte. In der Schlussphase drängte der FSV auf den Ausgleich und belohnte sich kurz vor dem Ende, als Eisele nach einer Flanke von Mike Könnecke zum Ausgleich einköpfte.

(dpa)