FSV Zwickau fast gesichert dank drei Kopfballtoren

Zuletzt aktualisiert:

Der FSV Zwickau hat wohl den entscheidenden Schritt für eine weitere Saison in der 3. Fußball-Liga gemacht. Die Westsachsen kamen bei Aufsteiger TSV Havelse zu einem 3:0 (1:0). Lars Lokotsch brachte den FSV nach 20 Minuten per Kopfball nach einem Eckball in Führung. Dominic Baumann (65.) und Steffen Nkansah (82.) erhöhten ebenfalls mit Kopfbällen nach Eckstößen. Mit fünf ungeschlagenen Partien in Serie und 40 Punkten hat der FSV zehn Zähler Vorsprung auf den SC Verl auf dem ersten Abstiegsplatz bei noch vier eigenen ausstehenden Begegnungen und noch sechs Spielen für Verl.

Eine Viertelstunde machten die seit nunmehr acht Spielen sieglosen Gastgeber Betrieb und hatten auch zwei Möglichkeiten. Danach übernahm das Team von Trainer Joe Enochs mehr und mehr die Initiative und kam durch Lokotsch zur Führung. In der 27. Minute traf der Zwickauer Angreifer erneut per Kopf, stand dabei aber knapp im Abseits. Auch nach der Pause hatten die Zwickauer die reifere Spielanlage, auch wenn Johannes Brinkies in der 49. Minute mit einer starken Parade den Ausgleich verhindern musste. Spätestens nach dem 2:0 war die Begegnung für die Sachsen entschieden (dpa).