FSV Zwickau feiert Auswärtssieg in Unterhaching

Zuletzt aktualisiert:
Autor: dpa

Der FSV Zwickau hat im Kampf um den Klassenverbleib in der 3. Fußball-Liga den nächsten wichtigen Sieg eingefahren. Bei der SpVgg Unterhaching gewann die Mannschaft von Trainer Joe Enochs am Sonntag mit 1:0 (1:0). Lion Lauberbach erzielte in der 60. Minute den entscheidenden Treffer. Durch den Erfolg springen die Zwickauer in der Tabelle auf den elften Platz und haben nun sechs Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone.

Vor 2000 Zuschauern entwickelte sich im ersten Durchgang eine Partie auf mäßigem Niveau. Beide Teams standen sicher in der Defensive, so dass es kaum Chancen gab. Unterhachings Jim-Patrick Müller, der mit einem Schuss nur das Außennetz traf (28.), und ein Kopfball von FSV-Stürmer Ronny König, der direkt in den Armen von Torhüter Lukas Königshofer landete (35.), waren zunächst die einzigen Höhepunkte.

In der Nachspielzeit bewahrte Zwickaus Torhüter Johannes Brinkies sein Team vor dem Rückstand. Schiedsrichterin Katrin Rafalski hatte nach einem Foul von Toni Wachsmuth an Maximilian Krauß auf Elfmeter für die Oberbayern entschieden. Brinkies blieb im Duell mit SpVgg-Stürmer Stefan Schimmer aber Sieger.

Nach einer Stunde Spielzeit gelang Lauberbach nach einer Flanke von Morris Schröter per Kopf die Führung für den FSV. Diese retteten die Zwickauer mit viel Kampf und Leidenschaft bis ins Ziel.