FSV Zwickau feiert ersten Heimsieg

Zuletzt aktualisiert:
Autor: dpa

Der FSV Zwickau ist in der 3. Fußball-Liga nach einem 2:0 (1:0)-Sieg über den FC Carl Zeiss Jena auf Tabellenplatz acht geklettert. Vor 7342 Zuschauern erzielten am Sonntag Fabio Viteritti (42.) per Foulelfmeter und Marius Hauptmann (90.+1) die Tore für die Rot-Weißen. In der 81. Minute stellte Schiedsrichter Michael Bacher den Jenaer Maximilian Rohr vom Platz, nachdem der den durchgelaufenen Viteritti nur noch mit unfairen Mitteln stoppen konnte.

In der ersten Hälfte lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch, mit der Zeit kam Jena immer besser ins Spiel. Neuzugang Eroll Zejnullahu und Daniele Gabriele vergaben hochwertige Chancen für die Thüringer. Auf der anderen Seite rettete Innenverteidiger Rohr für Jena nach einer Ecke kurz vor der Linie (20.). Auch Ole Käuper verpasste die Führung denkbar knapp. Nach einem Freistoß riss Rohr Viteritti um, Schiedsrichter Michael Bacher zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt. Den Strafstoß verwandelte Viteritti problemlos zum 1:0.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Zwickauer spielbestimmender, die Gäste kamen nur noch selten vor das Tor von FSV-Torhüter Johannes Brinkies. Stattdessen vergab Gerrit Wegkamp in kürzester Zeit gleich zweifach vor dem gegnerischen Tor. Nach einem Konter traf Hauptmann ohne Probleme zum 2:0-Endstand.