• Nils Miatke (28) und Ronny König (15) starten nach dem Treffer zum 3:0 jubelnd durch. © dpa

    Nils Miatke (28) und Ronny König (15) starten nach dem Treffer zum 3:0 jubelnd durch. © dpa

FSV Zwickau feiert Kantersieg gegen Halle

Zuletzt aktualisiert:
Autor: dpa

Dem FSV Zwickau ist im Abstiegskampf der 3. Fußball-Liga ein Befreiungsschlag gelungen. Die Mannschaft von Trainer Joe Enochs gewann das Kellerduell gegen den Halleschen FC am Samstag mit 5:1 (1:0). Elias Huth (25. Minute), Ronny König (49.), Nils Miatke (67.), Davy Frick (76.) und Gerrit Wegkamp (81.) trafen für den FSV. Für den HFC erzielte Niklas Kastenhofer (73.) den einzigen Treffer. Durch den Sieg konnten die Zwickauer die Abstiegsplätze verlassen, der HFC taumelt nach dem 13. sieglosen Spiel in Serie in Richtung Regionalliga und liegt nach 30 Spieltagen auf einem Abstiegsplatz.

In einer ausgeglichenen ersten Hälfte genügte den Sachsen eine Standardsituation zur Führung. Nach einem Freistoß von René Lange aus dem rechten Halbfeld köpfte Huth zum 1:0 ein. Der HFC war bis zur Pause um den Ausgleich bemüht, allerdings ließ die FSV-Abwehr kaum Möglichkeiten zu.

Ein ruhender Ball sorgte zu Beginn des zweiten Durchgangs auch für den zweiten Zwickauer Treffer. Einen Eckball von Lange beförderte König mit dem Kopf ins HFC-Tor. Als Miatke in der 67. Minute auf 3:0 erhöhte, war die Partie entschieden. Kastenhofer konnte nach einer Ecke zwar kurzzeitig zum 1:3 verkürzen, Frick und Wegkamp sorgten mit ihren Toren anschließend aber wieder für klare Verhältnisse.