FSV Zwickau: Für Reinthaler kommt Ziegele

Zuletzt aktualisiert:

Max Reinthaler hat den FSV Zwickau mit sofortiger Wirkung und auf eigenen Wunsch verlassen. „Nach Abwägung aller Faktoren haben wir dem Wunsch von Max entsprochen“, sagte FSV-Sportdirektor Toni Wachsmuth heute. Über die Höhe der Ablösesumme wurde mit dem neuen Verein, bei dem es sich nach unseren Informationen um den SV Wehen Wiesbaden handelt, Stillschweigen vereinbart.

Im Gegenzug hat der Drittligist Robin Ziegele verpflichtet. Der 25-jährige Innenverteidiger wechselt vom SC Preußen Münster zu den Schwänen, wo er einen Zweijahresvertrag bis Juni 2024 unterzeichnet hat. Wachsmuth: „Mit Robin bekommen wir einen zweikampfstarken, schnellen Verteidiger, der vom Typ sehr gut in unsere Mannschaft passt und mit Münster eine sehr starke Saison gespielt hat.“ 

Ziegele wurde beim VfL Wolfsburg ausgebildet und schaffte den Schritt in die zweite Mannschaft, mit der er 2019 erst in den Relegationsspielen den Aufstieg in die 3. Liga verpasste. Für den ehemaligen U19-Nationalspieler folgte dann der Wechsel zu Eintracht Braunschweig, mit denen er in die 2. Bundesliga aufstieg.