FSV Zwickau gewinnt auch bei 1860 München

Zuletzt aktualisiert:

Der FSV Zwickau hat seinen Aufwärtstrend in der 3. Fußball-Liga fortgesetzt und den dritten Sieg in Serie gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Joe Enochs gewann am Sonntag bei Aufstiegskandidat TSV 1860 München mit 1:0 (0:0) und hat damit einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Klassenverbleib gemacht. Morris Schröter erzielte in der 65. Minute den entscheidenden Treffer.

Der FSV musste kurzfristig auf Nils Miatke verzichten. Der Außenbahnspieler, der für die Startelf vorgesehen war, verletzte sich bei der Erwärmung an der Wade und wurde durch Can Coskun ersetzt.

In den ersten 45 Minuten spielten nur die Gastgeber. Allein Stefan Lex vergab drei gute Chancen zur 1860-Führung. Zweimal konnte FSV-Torwart Johannes Brinkies gegen den Münchner Stürmer klären (8., 16.), in der 20. Minute verhinderte nach einem Lex-Kopfball die Latte den Rückstand für die spielerisch klar unterlegenen Zwickauer.

Nach dem Seitenwechsel agierte der FSV mutiger, attackierte früher und kam selbst zu Offensivaktionen. Schröter belohnte die deutliche Leistungssteigerung in der 65. Minute mit dem Führungstor. Nach einem Schuss von Coskun und einer Parade von Münchens Torwart Marco Hiller musste der Mittelfeldspieler den Ball nur noch in das leere Tor schieben. In der Schlussphase verteidigten die Zwickauer mit viel Leidenschaft die knappe Führung.