FSV Zwickau meldet sich mit Auswärtssieg zurück

Zuletzt aktualisiert:

Der FSV Zwickau hat seine Sieglos-Serie in der 3. Fußball-Liga beendet und mit einem 1:0 (1:0)-Erfolg beim Tabellennachbarn MSV Duisburg einen wichtigen Schritt Richtung Klassenverbleib gemacht. Mike Könnecke (32.) war am Sonntag Schütze des Goldenen Tores für die Westsachsen, die zuletzt fünf Partien nicht gewonnen hatten. Mit nunmehr 36 Punkten liegen die Zwickauer acht Zähler vor dem SC Verl, der derzeit den ersten Abstiegsplatz einnimmt.

Die Zwickauer begannen bei zuletzt starken Duisburgern defensiver als sonst und setzten auf Nadelstiche. Diese waren aber zunächst wesentlich gefährlicher als die MSV-Angriffsbemühungen. So hatten Manfred Starke (15.) und Steffen Nkansah (25.), der mit seinem Versuch Starke anschoss, die Gäste-Führung auf dem Fuß. Für Duisburg traf John Yeboah (27.) nur die Latte des Zwickauer Gehäuses. Trotzdem war die FSV-Führung dann etwas überraschend, als Dominic Baumann eine Flanke von Patrick Göbel auf Könnecke weiterleitete, der gekonnt vollendete.

Nach der Pause verflachte die Partie etwas, große Einschussmöglichkeiten ergaben sich auf beiden Seiten kaum. Starke traf in der 65. Minute nur das Außennetz. In der Schlussphase hatte der eingewechselte Caspar Jander (85.) noch die Chance zum Ausgleich, verfehlte freistehend das FSV-Tor aber deutlich. (dpa)