• Vorstand Toralf Wagner (v.l.), Geschäftsführer Olaf Albrecht und Vorstand Tobias Leege

FSV Zwickau muss 400.000 Euro nachweisen, bis Mittwoch

Zuletzt aktualisiert:

Der FSV Zwickau muss dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) bis Mittwoch eine Summe von 400.000 Euro nachweisen. Gelingt das nicht, könnte die Zulassung für eine weitere Spielzeit in der 3. Liga verweigert werden, schreibt die “Bild”.

Es gebe eine Gruppe von sechs Investoren, die einen Teil des Geldes aufbringen könnten. Die Zahlungen seien aber an Bedingungen geknüpft, heißt es weiter. Demnach fordern die Geldgeber, dass Tobias Leege und Toralf Wagner auch künftig dem Vorstand angehören sollen. Beide wollten sich zum 30. Juni zurückziehen.

Bei der letzten Mitgliederversammlung wurde offen über ein Defizit von 800.000 Euro und eine drastische Etat-Kürzung gesprochen.