FSV Zwickau schlägt Würzburg

Zuletzt aktualisiert:
Autor: dpa

Fußball-Drittligist FSV Zwickau hat nach zuletzt zwei Niederlagen in die Erfolgsspur zurückgefunden. Beim FC Würzburger Kickers gewann die Mannschaft von Trainer Joe Enochs am Samstag mit 2:0 (2:0). Eilas Huth in der 11. Minute und Leon Jensen (35.) schossen die Tore für den FSV, der nach dem siebten Spieltag mit zehn Punkten im gesicherten Tabellenmittelfeld rangiert.

Die Zwickauer legten einen optimalen Start hin und gingen mit ihrer ersten Chance in Führung. Morris Schröter flankte von der rechten Seite in die Mitte, wo Huth aus Nahdistanz freistehend einköpfen konnte. Das Tor gab dem FSV die notwendige Sicherheit, um die Partie anschließend zu kontrollieren und den Ball in den eigenen Reihen laufen zu lassen. Zehn Minuten vor der Pause sorgte Jensen für den zweiten Treffer. Der Mittelfeldspieler schloss einen Angriff über Fabio Viteritti und Huth mit einem Schuss durch die Beine von Würzburgs Torhüter Eric Verstappen erfolgreich ab.

Die Gastgeber drängten nach dem Seitenwechsel auf den Anschlusstreffer, den FSV-Schlussmann Johannes Brinkies in der 53. Minute verhinderte. Einen Kopfball von Luca Pfeiffer lenkte der Zwickauer Kapitän an den Pfosten. Dank einer konzentrierten Defensivleistung brachten die Sachsen die Führung anschließend souverän über die Zeit. 

Audio:

Joe Enochs