• Nils Miatke und der FSV Zwickau verlieren mit 2:4 in Ingolstadt.

FSV Zwickau verliert in Ingolstadt

Zuletzt aktualisiert:
Autor: dpa

Fußball-Drittligist FSV Zwickau muss sich nach der zweiten Niederlage hintereinander in der Tabelle vorerst wieder nach unten orientieren. Die Mannschaft von Trainer Joe Enochs verlor am Samstag beim FC Ingolstadt mit 2:4 (2:3). Dennis Eckert Ayensa (27./33.), Stefan Kutschke (41./Foulelfmeter) und Maximilian Beister (85.) trafen für Ingolstadt. Ronny König (31.) und Morris Schröter (45.+2) erzielten die FSV-Tore.

Die Ingolstädter waren in den Anfangsphase das aktivere Team und gingen durch Eckert Ayensa verdient in Führung. Auf der Gegenseite scheiterte Fabio Viteritti mit einem abgefälschten Freistoß an der Querlatte (29.), nur zwei Minuten später gelang König nach einem Zuspiel von Schröter dennoch der Ausgleich. Die FSV-Abwehr präsentierte sich in vielen Situationen fehlerhaft und ermöglichte Eckert Ayensa kurz darauf seinen zweiten Treffer.

In der 41. Minute entschied Schiedsrichterin Dr. Riem Hussein nach einem Zweikampf zwischen Zwickaus Verteidiger Christopher Handke und Eckert Ayensa überraschend auf Elfmeter, den Kutschke sicher verwandelte. In der Nachspielzeit des torreichen ersten Durchgangs verkürzte Schröter auf 2:3.

Zu Beginn der zweiten Hälfte stellte Enochs mit der Einwechslung von Marcus Godinho für Maurice Hehne auf eine Viererkette um. Die Zwickauer arbeiteten anschließend am Ausgleich, doch Elias Huth und Julius Reinhardt (78.) scheiterten jeweils an Fabijan Buntic im Ingolstädter Tor. Beister sorgte in der 85. Minute für die Entscheidung.