FSV Zwickau verliert Ostduell gegen Madgeburg

Zuletzt aktualisiert:

Der FSV Zwickau hat auch im Ostduell gegen den 1. FC Magdeburg den dringend benötigten Sieg verpasst. Das Team von Trainer Joe Enochs musste sich am Samstagnachmittag gegen Magdeburg mit 0:1 (0:0) geschlagen geben. Andreas Müller erzielte in der 72. Minute das Siegtor für den FCM. In der Tabelle ziehen die Magdeburger nun nach Punkten mit dem FSV gleich. Die Zwickauer blieben zum sechsten Mal in Serie sieglos.

Bei beiden Mannschaften fehlte es im ersten Durchgang an Tempo, Ideen und Spielwitz. Dadurch mangelte es auf beiden Seiten an Torchancen. Nach dem Seitenwechsel musste FSV-Schlussmann Johannes Brinkies nach einem Freistoß von Jürgen Gjasula erstmals ernsthaft eingreifen (62.). Mit den Fäusten klärte Zwickaus Kapitän den Ball zur Ecke. Die Aktion tat dem FCM sichtlich gut. Die Gäste agierten zielstrebiger und belohnten sich in der 72. Minute mit der Führung. Nach einem Schuss von Müller aus rund 25 Metern schlug der Ball im linken Torwinkel ein.

Der FSV tat sich auch danach schwer, Möglichkeiten zu kreieren. In der 84. Minute bot sich Ronny König dennoch die Chance zum Ausgleich. Sein Kopfball klatschte nur an die Latte.