• Christopher Handke (re.) mit FSV-Coach Joe Enochs. © FSV

FSV Zwickau verpflichtet Abwehrrecken vom 1. FCM

Zuletzt aktualisiert:

Fußball-Drittligist FSV Zwickau hat den ersten Neuzugang für die kommende Saison präsentiert. Am Dienstag bestätigten die Westsachsen die Verpflichtung von Abwehrspieler Christopher Handke vom 1. FC Magdeburg. Der 30-Jährige unterschrieb beim FSV einen Dreijahresvertrag.

"Ich hatte sehr gute Gespräche mit den Verantwortlichen des FSV. Es war von Anfang an eine gewisse Wertschätzung da und das hat am Ende den Ausschlag für Zwickau gegeben", sagte Handke, dessen Vertrag am Saisonende in Magdeburg ausläuft.

Der Innenverteidiger spielt seit 2013 für den FCM und kam dabei auf 158 Einsätze. In der laufenden Saison wurde Handke allerdings kaum noch berücksichtigt. Nach sieben Partien in der Hinrunde wurde dem kopfballstarken Spieler bereits vor der Winterpause mitgeteilt, dass er in den sportlichen Planungen des Zweitligisten keine Rolle mehr spiele.

Weil Zwickaus Abwehrchef Toni Wachsmuth seine Karriere im Sommer beenden und die Funktion des Sportdirektors übernehmen wird, hatte sich der FSV nach einem erfahrenen Verteidiger umgeschaut und ist in Handke fündig geworden. "Mentalität, Zusammenhalt und Teamgeist, das alles zeichnet den FSV Zwickau aus. Ich kenne auch einige Spieler, mit denen ich schon zusammengespielt habe, die nur positiv vom FSV gesprochen haben. Das hat mein eigenes Gefühl noch zusätzlich unterstützt und deswegen bin ich glücklich, dass es so gekommen ist", erklärte Handke. (dpa)