• Joe Enochs will den Gegner wieder früh unter Druck setzen. © imago/ picture points

FSV Zwickau will in Haching mindestens einen Punkt holen

Zuletzt aktualisiert:

"Wir müssen unsere Heimspiele gewinnen und auswärts punkten", so lautet die Devise von FSV-Trainer Joe Enochs für die letzten sechs Spieltage in der laufenden Drittliga-Saison. Nach dem Heimsieg gegen Wehen Wiesbaden und dem Einzug ins Pokalfinale sind die Rot-Weißen am Sonntag bei der Spielvereinigung Unterhaching gefordert.

Die Bayern sind nach einer starken Hinrunde ins Straucheln geraten, haben in der Tabelle nur einen Punkt mehr als der FSV. Trotzdem warnt der Coach vor den Gastgebern: "Wir haben die letzten drei Spiele gesehen. Auch wenn Haching da nicht getroffen hat, waren sie immer torgefährlich."

Ziel müsse sein, möglichst lange die Null zu halten, so Enochs. "Wir wissen, dass wir immer mal für Tore gut sind, gerade bei Standardsituationen." Und wenn die Jungs bei einem Ballgewinn im Mittelfeld schnell nach vorne spielen, so wie gegen Wiesbaden, dann sehe er gute Chancen, in Haching etwas mitzunehmen, gibt sich der Trainer optimistisch.

Bei der Aufstellung kann Enochs aus dem Vollen schöpfen. Bis auf die Langzeitverletzten Matti Kamenz, Julian Hodek, Nico Beyer und Janik Mäder sind alle Spieler an Bord. Anpfiff im Unterhachinger Sportpark ist 13 Uhr. 

Audio:

Joe Enochs