FSV Zwickau steht souverän im Sachsenpokal-Viertelfinale

Zuletzt aktualisiert:

Der FSV Zwickau ist als letzte Mannschaft souverän ins Viertelfinale des Sachsenpokals eingezogen. Beim Landesligisten Einheit Kamenz gab sich das Team von Trainer Joe Enochs keine Blöße und gewann deutlich mit 5:0 (2:0). Dabei zeigten sich die Zwickauer das gesamte Spiel über sehr konzentriert und ließen die Kamenzer zu keiner Zeit ins Spiel kommen. 

Die Tore für die Rot-Weißen erzielten Lars Lokotsch (41.) , Dustin Willms (46.), Dominic Baumann  (65.) und zweimal Jannik Möker (18./81.). In der Runde der letzten Acht müssen die Zwickauer als nächstes bei den Kickers Markleeberg ran. Ein Termin für das Sachsenpokal-Viertelfinale steht aktuell noch nicht fest.