• Benjamin Przybylla hat Berufung gegen das Urteil eingelegt. © dpa/Archiv

    Benjamin Przybylla hat Berufung gegen das Urteil eingelegt. © dpa/Archiv

Haftbefehl weiterverbreitet - ADPM-Chef Przybylla zu Geldstrafe verurteilt

Zuletzt aktualisiert:

Das Zwickauer Amtsgericht hat den neuen Vorsitzenden der Partei Aufbruch Deutscher Patrioten, Benjamin Przybylla, zu einer Geldstrafe von 1.500 Euro verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass er den Haftbefehl nach der tödlichen Messerattacke beim Chemnitzer Stadtfest 2018 im Netz weiterverbreitet hat. Dabei habe Przybylla seine Popularität als Politiker ausgenutzt, um möglichst viele Leute zu erreichen. Damals war der Fraureuther noch Mitglied im sächsischen Landesvorstand der AfD.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Przybylla hat Berufung eingelegt.