In Meppen soll die Aufholjagd starten

Zuletzt aktualisiert:

Zwei Spieltage war der FSV nur Zuschauer in der 3. Liga und musste mit ansehen, wie der Verein in der Tabelle auf den letzten Platz gerutscht ist. Heute greifen die Rot-weißen wieder an und wollen sich nach oben arbeiten.

19 Uhr geht es gegen Meppen. Die Niedersachsen haben es vorgemacht: Der SV stand Ende November auf dem letzten Rang und hat sich mit einer kleinen Serie aus dem Tabellenkeller befreit. Das will auch der FSV. Zuerst sollen die beiden Spiele vor der Weihnachtspause gewonnen werden. Um das zu schaffen, muss sich sein Team auf seine Stärken konzentrieren, sagt Trainer Joe Enochs: „in die Zweikämpfe kommen und gewinnen, den coolen Kopf bewahren, wenn wir den Ball haben, konsequenter die Torchancen nutzen und Standardsituationen besser herausspielen und verwerten.“

Der Wille ist auf jeden Fall da. In den Gesprächen mit Spielern und Verantwortlichen waren sich alle einig, so Joe Enochs: „Lasst uns das Ding drehen!“