• Mehrere hundert Menschen kamen am Sonntag zur Premiere. © Ralph Köhler

    Mehrere hundert Menschen kamen am Sonntag zur Premiere. © Ralph Köhler

In Ortmannsdorf leuchtet jetzt ein Riesen-Schwibbogen

Zuletzt aktualisiert:

Die Ortmannsdorfer wollen mit einem Riesen-Schwibbogen ins Guinness-Buch-der-Rekorde. Dafür haben sie auf der neuen Stützmauer an der Neuschönburger Straße mehr als 30 Lampen anbringen lassen. Am 1. Advent wurden die erstmals zum Leuchten gebracht, unter den Augen hunderter Schaulustiger. Bläser spielten Weihnachtslieder, und es gab Honigwein und Roster.

Ob der Weltrekordversuch geklappt hat, steht noch nicht fest. Beworben haben sich die Ortmannsdorfer für den längsten, den schwersten und den teuersten Lichterbogen der Welt. Er ist 125 Meter lang, wurde aus mehr als 2000 Kubikmetern Beton gebaut und hat rund 2,3 Millionen Euro gekostet.