• Symbolbild © dpa

In Zwickau werden Immobilien langsam teurer

Zuletzt aktualisiert:

In Zwickau sind die Immobilienpreise stabil bis steigend. Das geht aus einer Studie der Landesbausparkasse (LBS) hervor, die am Montag veröffentlicht wurde.

Demnach kostet ein gebrauchtes, freistehendes Einfamilienhaus im Schnitt 280.000 Euro. Für ein gebrauchtes Reihenhaus werden 150.000 Euro verlangt. Käufer einer gebrauchten Eigentumswohnung mit 80 Quadratmetern Wohnfläche müssen mit einem Preis von 96.000 Euro rechnen. Eine gleich große Neubauwohnung kostet fast das Doppelte.

Und: Für einen Quadratmeter erschlossenes Bauland zahlt man in Zwickau je nach Lage mindestens 80 Euro, im Schnitt sind es 120 Euro.

Weitere Infos sind hier abrufbar.