• Joe Enochs nachdenklich: "Ohne die Fans im Rücken ist es nicht mehr dasselbe." © imago images/ picture point

    Joe Enochs nachdenklich: "Ohne die Fans im Rücken ist es nicht mehr dasselbe." © imago images/ picture point

Joe Enochs: "Wir glauben an unsere Chancen!"

Zuletzt aktualisiert:

Nach wochenlanger Zwangspause startet der FSV am Samstag wieder in den Spielbetrieb. Dabei gibt es für das Team von Trainer Joe Enochs nur ein Ziel: den Klassenerhalt in der dritten Liga. Am letzten Spieltag vor Corona waren die Rotweißen auf den ersten Abstiegsplatz abgerutscht. 32 Punkte haben sie bislang eingesammelt.

Der aktuelle Gegner Hansa Rostock hat 41 Zähler und damit noch alle Möglichkeiten, den Aufstieg in die 2. Bundesliga zu schaffen. Dementsprechend motiviert erwartet Chefcoach Joe Enochs die Gäste von der Küste. "Wir wissen wie spielstark diese Mannschaft ist. Wenn sie ins Rollen kommt, kann es sehr schwer werden. Aber wir glauben an unsere Chancen."

Die Vorbereitungsphase war kurz. Erst vor zwölf Tagen durfte der FSV wieder mit dem Mannschaftstraining beginnen. Aber seine Spieler seien hochmotiviert, auch unter diesen besonderen Umständen ihr Bestes zu geben, so Enochs. Das ausführliche Interview gibt es hier zum Nachhören.

Das Geisterspiel in der GGZ Arena beginnt 14 Uhr. Wir berichten live.