• Lehrlinge sind Mangelware. Symbolbild: dpa

Kleine Betriebe bekommen keine Azubis mehr

Zuletzt aktualisiert:

Immer weniger Betriebe im Kreis Zwickau bilden aus. Wie die Arbeitsagentur mitteilte, hatten im Vorjahr 1.270 Unternehmen mindestens einen Azubi. Vor zehn Jahren waren das noch 1.761 Betriebe.

Die Ursache für den Rückgang ist aber nicht, dass die Betriebe nicht mehr ausbilden wollen. Es gebe einfach zu wenige Bewerber, so der Chef der Arbeitsagentur, Andreas Fleischer. Vor allem Kleinbetriebe mit höchstens fünf Beschäftigten hätten es schwer, Nachwuchs zu bekommen.

Deshalb legt Fleischer Abiturienten nahe, auch über eine Ausbildung nachzudenken. Gute Jobchancen und Heimatnähe seien die Vorteile. Es müsse nicht immer ein Studium sein.