Legendeneck am Stadion ehrt 60 Fußballer und Trainer

Zuletzt aktualisiert:

Unter dem Jubel hunderter Fans ist am Stadion das sogenannte Legendeneck eröffnet worden. Dort werden Spieler geehrt, die Zwickauer Fußballgeschichte geschrieben haben. Auf Granitstelen stehen ihre Namen und wie viele Spiele sie absolviert haben. 60 Fußballer sind dort zu finden, darunter z.B. Alois Glaubitz, Torsten Viertel und Mike Könnecke. Jeder Geehrte hat mindestens 150 Spiele für den FSV oder seine Vorgängervereine "in den Beinen".

Alexander Köcher: "Das zeigt, dass viele hier die alten Recken nicht vergessen haben, und so soll es ja auch sein. Mit diesem Legendeneck ist hier etwas ganz Tolles passiert. Meinen großen Respekt an alle, die das ermöglicht haben", sagte uns der 47-Jährige. Köcher hat von 1999 bis zu seinem Karriereende 2012 das rot-weiße Trikot getragen.

Auch an Trainer wie Gerd Schädlich oder Torsten Ziegner, die in Zwickau Herausragendes geleistet haben, wird erinnert. Highlight des Legendenecks ist eine Nachbildung des FDGB-Pokals, den die BSG Motor Zwickau 1967 gewonnen hat.

Das Legendeneck ist auf Initiative des Zwickauer Fußballgeschichten Vereins entstanden. Es wurde komplett durch Spenden finanziert.

Audio:

Alexander Köcher im Interview

Ralf Wagner, Kapitän der 94er Aufstiegself, im Interview

Die Fans sind begeistert