Lifeguard-Camp der DRK-Wasserwacht hatte Premiere

Zuletzt aktualisiert:

Schwimmen in Brandungswellen bis zu 150 cm Höhe, Vermisstensuche im Wasser, Wiederbelebung am Strand. Das sind Eindrücke, die viele Rettungsschwimmer der DRK-Wasserwacht Koberbachtalsperre bis vor kurzem nur aus der Theorie kannten. Jetzt ist das anders. Denn insgesamt 39 ehrenamtliche Einsatz- und Nachwuchskräfte des DRK Kreisverbandes Zwickauer Land verbrachten zum Auftakt der Sommerferien einige Tage im Ostseebad Nienhagen.

Dort fand das erste Lifeguard-Camp statt, dass die Werdauer Ortsgruppe für ihre Mitglieder organisiert hat. Mit insgesamt sechs Fahrzeugen und drei Anhängern reisten die Kameraden an. Sie absolvierten ein umfangreiches Programm aus theoretischen und vor allem praktischen Inhalten zu unterschiedlichsten Notfallsituationen. 

Für die Abendstunden wurden Exkursionen zur Hauptwache der Wasserwacht in Heiligendamm, der Berufsfeuerwehr Rostock und sogar zum Stützpunkt der Küstenwache in Warnemünde organisiert.